News : GeCube bringt Radeon HD 4670 mit GDDR4

, 25 Kommentare

Die Radeon HD 4670 von ATi tobt sich nun schon einige Monate im Mid-Range-Segment aus und ist dort durchaus erfolgreich. So hat man einen würdigen Gegenspieler für die GeForce 9600 GSO von Nvidia gefunden und die Hersteller haben dementsprechend diverse Varianten im eigenen Portfolio.

Dem eher kleineren Unternehmen GeCube scheint das aber noch nicht zu reichen und dementsprechend plant man aktuell wohl eine Radeon HD 4670 mit GDDR4-Speicher anstatt GDDR3. Offiziell ist diese Information noch nicht, die Kollegen von Donanimhaber konnten aber schonmal an ein erstes Bild sowie die Taktraten gelangen. So wird die GeCube Radeon HD 4670 GDDR4 mit einem eigens entwickelten Platinenlayout daherkommen, das zwei CrossFire-Anschlüsse bietet.

GeCube Radeon HD 4670 GDDR4
GeCube Radeon HD 4670 GDDR4

Die RV730-GPU taktet dabei mit 750 MHz genauso schnell wie das von ATi entwickelte Referenzdesign, während der 512 MB große GDDR4-Speicher mit 1.100 MHZ angesteuert wird. Das sind 100 MHz mehr als bei der Standard-Karte mit GDDR3-Speicher – wobei noch unklar ist, inwiefern man die Latenzen zurücknehmen werden muss. Dies hatte schon der Radeon HD 3870 Schwierigkeiten bereitet, deren GDDR4-Version trotz höherer Taktraten nur minimal schneller als das GDDR3-Exemplar war.