News : Microsoft stellt Encarta-Enzyklopädie ein

, 49 Kommentare

Microsoft hat auf der Encarta-Webseite im MSN-Portal bekannt gegeben, dass das gesamte Encarta-Angebot im Laufe des Jahres eingestellt wird. Damit beugt man sich nach 16 erfolgreichen Jahren den Veränderungen in der Art und Weise, wie Menschen heutzutage Informationen suchen und darauf zugreifen.

Man kann es natürlich nur vermuten, aber es ist naheliegend, dass vor allem die Wikipedia für den Niedergang der Encarta verantwortlich ist – die ironischerweise ihrerseits in der Blüte ihrer Jahre die gängigen und teilweise seit Jahrhunderten existierenden Print-Enzyklopädien bedroht hat. Nun allerdings werden Informationen vor allem im World Wide Web gesucht, eine Enzyklopädie auf CD oder DVD scheint für die meisten Nutzer keine Vorteile mehr zu haben. Auch die Online-Version der Encarta im MSN-Portal hat nichts daran geändert, dass Microsoft nun lieber andere Projekte vorantreiben will.

Im Juni werden daher die Software-Verkäufe eingestellt, die Webseiten der MSN Encarta folgen dann am 31. Oktober. Die einzige Ausnahme ist die japanische Ausgabe, die erst am 31. Dezember abgeschaltet werden soll. Bereits über April hinaus bezahlte Gebühren für Encarta Premium werden ab 31. April zurückerstattet.