News : Nvidia: Investitionen für Grafikunternehmen

, 19 Kommentare

Nvidia hat bekannt gegeben, ein Investitionsprogramm mit dem Titel „GPU Ventures“ zu starten, welches das Ziel verfolgt, junge Unternehmen bei der Entwicklung neuer Applikationen, die den Grafikprozessor nutzen, zu unterstützen.

Mit dem GPU-Ventures-Programm möchte der Grafikchipproduzent Unternehmen fördern, die Grafikprozessoren für Consumer- und Business-Applikationen wirksam einsetzen – zum Beispiel in Bereichen wie Video- und Bildbearbeitung, wissenschaftliche Forschung, Finanzanalysen oder 3D-Anwendungen. Die Investitionen, die dabei getätigt werden, liegen voraussichtlich im Rahmen zwischen 500.000 und fünf Millionen US-Dollar. In Form von strategischen Partnerschaften sollen die ausgewählten Unternehmen bei Marketing, Entwicklung und Produktvertrieb unterstützt werden.

Als Grund für diese Initiative nennt man den derzeitigen Umbruch im klassischen Grafikkartenmarkt. Nvidia ist mit der Cuda-Technologie, durch die Programme auf der GPU berechnet werden können, allerdings einer der Vorreiter in dieser Entwicklung und steht dabei im Wettbewerb mit anderen Herstellern, insbesondere mit dem Branchenriesen Intel. Während Intel jedoch die Position vertritt, dass zukünftig Grafikfunktionen vermehrt über die CPU berechnet werden, sieht man bei Nvidia die Zukunft erwartungsgemäß im GPU-Computing. Mit dem Investitionsprogramm versucht man nun also, die Marktposition der hauseigenen Technologie zu verstärken.

So fordert Jeff Herbst, Vice President Business Development bei Nvidia, alle interessierten Unternehmer und Risikokapitalgeber auf, sich an der Initiative zu beteiligen. Zudem verlautbarte er, das GPU-Ventures-Programm „bietet jungen ambitionierten Unternehmen eine große Chance, ihr Business rund um GPU-Lösungen aufzubauen. Sie sind die Innovatoren, die einen entscheidenden Beitrag zur wachsenden Bedeutung der GPU-Plattform leisten werden".

Darüber hinaus bietet Nvidia das Online-Portal „GPU Venture Zone“ an, auf dem GPU-Applikationen der Partner vorgestellt werden sollen.