News : Patch für „Empire: Total War“ birgt Probleme

, 64 Kommentare

Mit „Empire: Total War“ (ETW) schicken The Creative Assembley und Sega eine altehrwürdige Strategiespielreihe in eine neue Runde. Der seit gestern verfügbare erste Patch zum Spiel sorgt allerdings für handfeste Probleme.

Zwar behebt die über Steam automatisch verfügbare neue Version einige Problem, doch scheint damit auch ein schwerwiegendes neues Problem Einzug gehalten zu haben. Wer nach der Installation des Patches in die Schlacht-Ansicht von „Empire: Total War“ wechselt, dürfte sich in der Regel sofort auf dem Desktop wiederfinden. Die Entwickler sind bereits über dieses nur in nicht-englischen Versionen des Spiels auftretende Problem informiert und arbeiten unter Hochdruck an einer Lösung. Unbestätigten Gerüchten zufolge soll ein Hotfix noch am heutigen Abend erscheinen.

Wer nicht warten will, kann das Problem durch das Umstellen der ETW-Sprache auf Englisch beheben. Dazu muss in Steam mit rechts auf den ETW-Eintrag geklickt werden, wo in den Eigenschaften unter dem entsprechenden Reiter die Sprache umgestellt werden kann. Da unklar ist, inwieweit ein solcher Schritt nach dem nächsten Patch wieder rückgängig gemacht werden kann, ist das Umstellen nur bedingt und in jedem Fall auf eigene Verantwortung zu empfehlen.

Änderungen durch den ersten Patch für „Empire: Total War“

Update 12.03.2009 19:34 Uhr  Forum »

Das Problem ist mittlerweile wie versprochen behoben worden. Nach dem Steam-Login sollte sich „Empire: Total War“ bei aktivierter Auto-Update-Funktion automatisch auf den neuesten Stand bringen.