News : Samsung stellt dünne Full-HD-Displays vor

, 41 Kommentare

Samsung hat im Zuge der CeBIT zwei neue Full-HD-Displays vorgestellt, die in einem neuen Design gebaut werden und es auf eine Gehäusetiefe von nur 30 Millimetern bringen sollen. Sie sollen überdies vergleichsweise stromsparend zu Werke schreiten.

Die Displays der neuen 70er-Serie setzen auf eine Bildschirmdiagonale von 22" (SyncMaster P2270) und 23" (SyncMaster P2370). Beide Monitore setzen auf eine native Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten und sollen mit einem dynamischen Kontrastverhältnis von 50.000:1 auftrumpfen. Inwieweit dieser Wert bei einer Helligkeit von 250 cd/m² tatsächlich erreicht wird, sei an dieser Stelle dahingestellt. Die Blickwinkel beider Displays liegen – wie bei TN-Panels üblich – bei maximal 170° in der Horizontalen und 160° in der Vertikalen. Die Reaktionszeit der Bildschirme gibt Samsung mit zwei Millisekunden bei einem Farbwechsel von Grau zu Grau an. Als Signalanschluss steht in jedem Fall nur ein DVI-I-Eingang zur Verfügung. Dieser unterstützt auch die Wiedergabe von HDCP-geschütztem Material.

Samsung P2370

Samsung empfiehlt für die beiden Monitore einen Verkaufspreis von 280 respektive 300 Euro (22"-Modell und 23"-Modell). Ein Blick in den Preisvergleich zeigt, dass die Monitore, die erst wenige Tage gelistet werden, bereits jetzt deutlich günstiger sind. Der Samsung SyncMaster P2270 wird ab etwa 225 Euro gelistet,, beim leicht größeren 23"-Modell SyncMaster P2370 soll es ab rund 250 Euro losgehen. Bisher kann keiner der gelisteten Händler einen konkreten Liefertermin nennen.