News : Thermaltake stellt neue, leise Kühlerserie vor

, 13 Kommentare

Thermaltake hat in dieser Woche eine neue Kühlerserie namens „Inspiration of Silent Gaming Cooling“ (ISGC) vorgestellt. Vier Modelle, zwei für den Mainstream- und zwei weitere für den High-End-Markt, sollen Ruhe in bestehende Spiele-PCs bringen.

Den Anfang macht das Modell ISGC-100. Der 124 x 96 x 70 mm große und 335 Gramm schwere Kühler vertraut auf einen 92-mm-Lüfter, der maximal 1.600 U/Min schafft. Bei einer maximalen Fördermenge von 37 CFM soll er nicht lauter als 17 dB(A) werden. Genau den gleichen Lüfter setzt auch der 90 x 96 x 140,5 mm große und 425 Gramm schwere ISGC-200 ein. Der Unterschied besteht jedoch darin, dass der Lüfter hier zwischen zwei großen Kühlkörpern gelagert ist, während beim ISGC-100 der Lüfter direkt oben drauf sitzt. Wie üblich vertrauen beide Kühler auf die bewährte Technik einer kupfernen Bodenplatte, von der dann mittels Heatpipes die Wärme zum Kühlkörper abgeführt wird. Beide Kühler sind für alle aktuellen Prozessoren außer den Core i7 geeignet.

Thermaltake „Inspiration of Silent Gaming Cooling“

Eben genau für diese Flaggschiffe von Intel und auch alle anderen Prozessoren hat auch Thermaltake etwas neues im Portfolio. Die Modelle ISGC-300 und ISGC-400 vertrauen auf einen 120-mm-Lüfter und vier, respektive sechs statt drei Heatpipes, was sich mit jeweils 697 Gramm auch deutlich auf das Gewicht niederschlägt. Der große Lüfter soll in beiden Fällen bei maximal 1.300 U/Min und einer Fördermenge von 58,3 CFM nur 16 dB(A) laut werden. Erste Tests werden zeigen, ob sich diese Zahlen in der Realität belegen lassen.