News : Weitere Details zu Bioshock 2

, 35 Kommentare

Nachdem es in den letzten Wochen nur wenig Handfestes, sondern in erster Linie Gerüchte sowie eine Webseite mit diffusen Hinweisen zur Story von „Bioshock 2: Sea of Dreams“ gab, sind nun erste ernstzunehmende Details in der aktuellen Ausgabe des Game Informer publik geworden.

Eine der größten Neuerungen wird der Multiplayer-Modus sein. Im ersten Teil integrierten die Designer keinen, da sie keine halbgare Umsetzung anbieten wollten, sondern die Ressourcen lieber vollständig für die Einzelspielerkampagne nutzten. Welche Modi der Multiplayer-Part enthält, ist allerdings nicht bekannt. Gerüchten nach solle das Spiel einen Coop-Modus bieten, dies wurde jedoch nicht bestätigt.

Auch über die Einzelspielerkampagne sind neue Informationen ans Tageslicht gelangt. So soll es sich nicht, wie bislang angenommen, um einen Prequel, das die Vorgeschichte des ersten Teils erzählt, handeln. Vielmehr soll die Story einige Jahre nach den bekannten Geschehnissen einsetzen. Der Spieler schlüpft dabei in den Anzug eines Big Daddys, dem ersten seiner Art, der sich von der restlichen Schar abgespalten hat. Ein Ziel ist allerdings weiterhin die Jagd nach den Little Sister und deren Adam. Wie im ersten Teil steht man allerdings vor der Wahl, ob man die kleinen Geschöpfe ausbeutet oder eins unter seine eigene Obhut nimmt, welches einen ab dann unterstützt.

Mit der Big Sister betritt unterdessen ein neuer Gegner die Unterwasserstadt Rapture, bei dem es sich um eine gefährlichere Variante der Big Daddys handelt. Um gegen diese antreten zu können, kann der Spieler neben Waffen wie in Teil 1 Plasmide mit der Hilfe von Adam einsetzen.

Der zweite Rundgang in der Unterwasserwelt soll im Oktober 2009 starten.