News : Western Digital übernimmt SSD-Hersteller

, 36 Kommentare

Western Digital hat die Übernahme des Solid-State-Drive-Produzenten SiliconSystems in Höhe von 65 Millionen US-Dollar bekannt gegeben. Die Integration von SiliconSystems, das demnächst als WD Solid-State Storage Business Unit auftreten wird, beginnt ab sofort.

SiliconSystems war seit der Gründung im Jahr 2002 vor allem im Embedded-Systems-Markt aktiv und hat ein Produktportfolio aufgebaut, das SSDs mit den Schnittstellen SATA, EIDE, PC Card, USB sowie CF in 2,5-Zoll, 1,8-Zoll, CF und anderen Formfaktoren umfasst. Western Digitals CEO John Coyne zeigte sich sehr erfreut über die Übernahme und lobt die Position SiliconSystems im Embedded-Systems-Markt, erklärt aber gleichzeitig auch, dass in erster Linie das technische Know-How die Entwicklungsprogramme von SSDs für Netbook-, Client- und Enterprise-Märkte beschleunigen soll.

Somit sind für die mittlere Zukunft von einem weiteren der großen Festplattenhersteller SSDs zu erwarten, was zu mehr Konkurrenz und letztlich auch zu einem schneller sinkenden Preis führen wird. Dass dieser derzeit noch den größten Kritikpunkt bei den SSDs darstellt, haben wir unter anderem in unserem letzten Artikel zu diesem Thema ausführlich dargelegt.