News : Wikia Search ist am Ende

, 32 Kommentare

Gerade einmal etwas über ein Jahr ist es her, dass Wikipedia-Gründer Jimmy Wales mit „Wikia Searcheinen potenziellen Herausforderer für Google präsentierte. Transparenz bei den Suchalgorithmen und die Möglichkeit zur Einflussnahme der Nutzer auf die Suchergebnisse sollten Google das Fürchten lehren.

Doch daraus wurde nichts. Wie Jimmy Wales heute in seinem Blog mitteilte, sei man zwar mit dem Wachstum von Wikia als Ganzem derzeit überaus zufrieden, der Versuch, mit Wikia Search auf dem Suchmaschinenmarkt Fuß zu fassen, sei jedoch deutlich hinter den Erwartungen zurückgeblieben. In Anbetracht der aktuellen Wirtschaftssituation könne man das Projekt daher nicht weiter finanzieren, auch wenn Wales dies unter anderen Umständen gerne täte.

Die nun frei werdenden Ressourcen sollen in erfolgreichere Projekte wie beispielsweise Wikianswers fließen.