News : Amazon startet MP3-Portal in Deutschland

, 43 Kommentare

Der Online-Versandhändler Amazon hat heute unter dem Namen „Amazon MP3“ auch in Deutschland den hauseigenen MP3-Download-Shop gestartet und tritt damit in direkte Konkurrenz zu Apples iTunes Store und T-Onlines Musicload.

Die durchweg DRM-freien Titel sind zu Preisen ab 77 Cent erhältlich, bieten eine Qualität von 256 kBit/s und lassen sich auf allen MP3-tauglichen Abspielgeräten nutzen. Das Angebot umfasst derzeit über fünf Millionen Songs mit mehreren Hunderttausend Alben und beinhaltet Titel der vier Major Labels EMI Music, Sony Music, Universal Music und Warner Music sowie eine Auswahl von Independent Labels (u.a. Warp Records, Sub Pop Records, Grand Hotel van Cleef, Four Music oder Steamhammer) und soll täglich ausgebaut werden. Dabei werden alle Genres von Pop und Alternative über Klassik, Jazz und R&B zu Hip-Hop, Elektronik, Dance und Hard Rock abgedeckt. Speziell zum Start bietet Amazon MP3 über 2.000 Alben zu einem Preis von unter fünf Euro an, darunter Werke von Künstlern wie The Killers, Peter Maffay, Razorlight, Beatsteaks, Clueso, Sigur Ros, Lady Gaga und Kelly Clarkson.

Zum Herunterladen der gekaufte Titel bietet Amazon optional einen Downloadmanager für Windows, Linux und Mac OS X an, der die Titel nach dem Herunterladen auf Wunsch in die Medienbibliotheken von iTunes oder dem Windows Media Player importiert. Zu beachten ist, dass die gekauften Titel nur begrenzte Zeit zum einmaligen Download bereitstehen, so dass sie bei Verlust auch erneut gekauft werden müssen.