News : Deutschlandweiter Ausfall des T-Mobile-Netzes

, 367 Kommentare

In ganz Deutschland ist das T-Mobile-Mobilfunknetz der Deutschen Telekom ausgefallen. Betroffen sind auch Kunden anderer Anbieter, die auf das D1-Netz zurückgreifen. Eine Ursache für den bundesweiten Ausfall ist noch nicht bekannt. Auch die Lösung des Problems liegt in unbekannter Ferne.

Der Ausfall betrifft den verfügbaren Meldungen zur Folge alle 39 Millionen Nutzer, die in Deutschland Kunde von T-Mobile sind oder ebenfalls auf das D1-Netz zurückgreifen. Die Probleme treten etwa seit 16 Uhr des heutigen Tages auf. Ein Ausfall dieser Größe ist bisher einmalig, der Grund allerdings noch ungeklärt. Vermutlich handelt es sich um einen technischen Defekt in der T-Mobile-Zentrale. Ein Sprecher des Konzerns bestätigte bisher nur, dass man mit Hochdruck an dem Problem arbeite, konnte bisher aber auch nicht mitteilen, welchen Grund die Ausfälle haben und bis wann mit einer wiederhergestellten Funktion zu rechnen ist. T-Mobile teilte allerdings mit, dass der Vorfall noch bis mindestens 19 Uhr andauern werde.

Welcher Schaden durch den Ausfall entsteht, ist bisher nicht abzuschätzen. Für T-Mobile dürfte es sich neben einem Image-Verlust auch um Millionen drehen, so Professor Torsten Gerpott von der Universität Duisburg-Essen, die pro Stunde verloren gehen.

Vielen Dank an unseren Leser Monarch2
für den Hinweis zu dieser News!

Update 19:53 Uhr  Forum »

Seit wenigen Minuten soll die Anmeldung im T-Mobile-Netz wieder funktionieren, berichtet heise online. Dies kann anhand eines Selbstversuches teilweise bestätigt werden. So findet der hier schreibende Redakteur mit einem Mobiltelefon wieder ins Mobilfunknetz von T-Mobile, mit einem zweiten Gerät jedoch nicht. Auch bei den Kollegen ist davon zu lesen, dass Anrufe in andere Handy-Netze sowie die Nutzung des SMS-Dienstes möglich seien, T-Mobile-Kunden teilweise aber nicht erreicht werden könnten.

Der Grund für die Störung habe in einem Ausfall der Stromversorgung im zentralen Rechenzentrum des Kernnetzes gelegen, der sowohl das GSM- als auch das UMTS-Netz betroffen habe.

Update 21:41 Uhr  Forum »

Wie T-Mobile per Pressemeldung verlauten ließ, war die Ursache der heutigen Störung im Mobilfunkbetrieb ein Softwarefehler im sogenannten Home Location Register (HLR). Das HLR ist dafür verantwortlich, eine Verbindung zwischen Mobilfunkstation und der zugehörigen Mobilfunknummer herzustellen.

Ursache für den Netzwerkausfall bei T-Mobile erkannt

T-Mobile hatte heute einen bundesweiten Ausfall im Mobilfunknetz. Betroffen waren Sprach- und SMS-Dienste. Die Ursache der heutigen Störung im Mobilfunkbetrieb von T-Mobile ist erkannt. Grund war ein Softwarefehler im sogenannten Home Location Register (HLR). Das HLR ist dafür verantwortlich, eine Verbindung zwischen Mobilfunkstation und der zugehörigen Mobilfunknummer herzustellen.

Nach einem Zurücksetzen des Systems sind seit ca. 19:00 Uhr die ersten Teile des Netzes wieder verfügbar. Das kann vereinzelt zu einer Überlast im Netz führen. Wir gehen davon aus, dass es noch einige Stunden dauern kann, bis das T-Mobile-Netz wieder in gewohnter Qualität für unsere Kunden zur Verfügung steht. "Wir bedauern diesen Vorfall und möchten uns bei unseren Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigen", sagte Günther Ottendorfer, Geschäftsführer Technik von T-Mobile Deutschland.

Update 22.04.2009 16:42 Uhr  Forum »

Nach der Störung läuft das Mobilfunknetz von T-Mobile seit gestern Abend 21 Uhr wieder stabil. Nach dem Zurücksetzen des Systems war das Netz größtenteils seit etwa 19 Uhr wieder verfügbar. Gegen 21 Uhr konnten alle T-Mobile Kunden wieder in der gewohnten Qualität alle Dienste nutzen. Betroffen durch die Störung ab 16:09 Uhr waren Sprach- und SMS-Dienste. Trotz der Störung konnten rund 25 Prozent der Telefonate und Textnachrichten reibungslos abgewickelt werden.

"Wir bedauern diesen Vorfall und entschuldigen uns bei unseren Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten. Derzeit analysieren wir diesen Vorfall genau, um eine Wiederholung auszuschließen", sagt Georg Pölzl, Sprecher der Geschäftsführung von T-Mobile Deutschland. "Als Geste können unsere Kunden am kommenden Sonntag, den 26. April, umsonst Standard-SMS im Inland in alle Netze verschicken", kündigt Pölzl an.

Der Grund der Störung im Mobilfunkbetrieb von T-Mobile war ein Softwarefehler im sogenannten Home Location Register (HLR). Das HLR ist dafür verantwortlich, eine Verbindung zwischen Mobilfunkstation und der zugehörigen Mobilfunknummer herzustellen.