News : Erste Bilder aus „Painkiller: Resurrection“

, 48 Kommentare

JoWooD Productions hat die österreichische Spieleschmiede Homegrown Games mit der Entwicklung eines weiteren Titels aus der Painkiller-Reihe beauftragt. Bereits im vierten Quartal 2009 soll das Spiel unter dem Namen „Painkiller: Resurrection“ für PC erscheinen.

Abermals wird der Spieler in die groteske Welt zwischen Himmel und Hölle, Leben und Tod entführt. Auch Painkiller: Resurrection basiert auf der Painkiller Engine, der jedoch zahlreiche Erweiterungen spendiert wurden: Neben einem verbesserten Schattenwurf, erhöhter Texturauflösung und beweglichen dynamischen Lichtquellen wurden Post Processing mit Motion Blur und Ambient Occlusion implementiert, zusätzlich wurde vom PK++-Entwicklerteam die Grundlage für eine Coop-Multiplayer-Kampagne geschaffen.

Painkiller: Resurrection

Derzeit arbeitet das Internationale Team, bestehend aus Homegrown Games und bekannten Communitymitgliedern wie „kalme“, „darkscorner“ und „lexaR“, an weiteren Verbesserungen und der Erstellung der neuen Kampagne. Diese beginnt traditionell mit dem Tod des Hauptdarstellers William „Wild Bill“ Shermann, der bei seinem letzten Job nicht nur den Drogenbaron eliminiert hat, dem der Auftrag galt, sondern auch viele unschuldige Zivilisten und – versehentlich – sich selbst. Daher landet er im Vorhof des Fegefeuers, wo seine Erscheinung das Interesse von Himmel und Hölle weckt.