News : Intel unterstützt GNU Compiler Collection

, 13 Kommentare

Obwohl Intel mit ihrer eigenen Compiler Collection ICC bereits seit Jahren am Markt vertreten ist, möchte man auch die unter der GNU Lizenz entwickelte Compiler-Lösung GCC (GNU Compiler Collection) aktiv unterstützen und somit einen weiteren Beitrag in der Open Source Szene leisten.

In Zukunft sollen drei Mitarbeiter von Intel größere Teile Programmcode dem GCC-Projekt beisteuern. Entsprechende Anträge wurden bereits durch eine Intel-Mitarbeiterin bei der Free Software Foundation (FSF) angefordert. Insbesondere im Hinblick auf die wachsende Bedeutung von Multi-Core-Prozessoren und der damit steigenden Anforderungen an die Compiler-Software könnte Intel an dieser Stelle nicht ohne einen gewissen Eigennutzen handeln. Zwar bietet man mit dem hauseigenen Compiler eine Reihe Threading-Tools an, jedoch erfreut sich GCC vor allem in der Unix-/Linux-Community seit Jahren großer Beliebtheit. Intels größter Konkurrent im x86-Sektor in Form von AMD zählt bereits seit einiger Zeit zu den Unterstützern der GCC.