News : MSI bringt neue GeForce 9600 GSO

, 18 Kommentare

Die GeForce 9600 GSO ist der direkte Konkurrent zur Radeon HD 4670, was sich auch nicht nach den diversen Modifizierungen des 3D-Beschleunigers geändert hat. Von der Grafikkarten gibt es diverse Variationen und nun ist noch eine neue von MSI hinzu gekommen.

Bis jetzt hatte MSI nur eine „alte“ Variante der GeForce 9600 GSO im eigenen Produktportfolio, das noch auf einen 384 MB großen Speicher setzt. Die neue Karte hört auf den Namen „N9600GSO-MD1G“, was bereits auf den 1.024 MB großen GDDR3-Speicher hin weist. Als GPU setzt man auf den G94 (in der GeForce 9600 GT eingesetzt), der auf 48 skalare Shadereinheiten reduziert worden ist. Somit sind auch nur noch 24 vollwertige Textureinheiten vorhanden.

MSI N9600GSO-MD1G
MSI N9600GSO-MD1G

Die TMU-Domäne der MSI N9600GSO-MD1G taktet mit 600 MHz, während die Frequenz der Shadereinheiten unbekannt bleibt. Das Referenzdesign arbeitet mit 600 MHz beziehungsweise 1.625 MHz (Shadereinheiten). Der Speicher taktet mit 700 MHz und wird somit gleich um 200 MHz langsamer angesteuert. Auf der N9600GSO-MD1G verbaut MSI ein simpel wirkendes Kühlsystem, was nur aus einem recht kleinen Kühlkörper sowie einem Lüfter besteht.

MSI N9600GSO-MD1G
MSI N9600GSO-MD1G
MSI N9600GSO-MD1G
MSI N9600GSO-MD1G

Ein zusätzlicher Stromanschluss wird bei dem Produkt nicht benötigt. Auf dem Slotblech der N9600GSO-MD1G findet der Käufer einen D-SUB-, einen DVI- und einen HDMI-Ausgang vor. Wann genau und zu welchen Preis die Grafikkarte im Handel aufschlagen wird, ist noch unbekannt.