News : Pink: Bereitet Microsoft iPhone-Konkurrenten vor?

, 96 Kommentare

Geht es nach diversen Medienberichten, so befindet sich Microsoft aktuell in Gesprächen mit dem US-Telekommunikationsunternehmen Verizon Wireless. Dabei soll offenbar ausgelotet werden, inwieweit eine Kooperation für einen gemeinsamen iPhone-Konkurrenten denkbar ist.

Diese maßgeblich vom Wall Street Journal gestreute Information erscheint auf den ersten Blick deswegen einleuchtend, weil neben dem Apple-Konkurrenten Microsoft auch Verizon genannt wird. Das Unternehmen hat als direkter Gegenspieler vom iPhone-Exklusivprovider AT&T bisher auf dem US-Markt im Smartphone-Segment – abgesehen von einigen BlackBerry-Exklusiv-Veröffentlichungen – das Nachsehen. Das Produkt, das sodann möglicherweise in Konkurrenz mit dem iPhone treten soll, trägt den Codenamen „Pink“, verfügt über ein Touchscreen und setzt den Berichten zufolge wenig verwunderlich auf Windows Mobile mit erweiterten Software-Features und möglicherweise einem „AppStore“-Pendant sowie einige von der „Zune“-Reihe bekannte Features. Gefertigt werden soll das Gerät von einem dritten Unternehmen, wobei hier noch keine Namen genannt werden.

Weitere Informationen zu „Pink“ sind bisher nicht bekannt. Feststeht aber, dass Microsoft ein rundes Produkt wird liefern müssen, um dem iPhone tatsächlich einige Käufer abnehmen zu können.