News : „Redeemer“-Notebook mit Intels Core i7

, 52 Kommentare

Während Intel bei den Desktop-Prozessoren bereits bei der Nehalem-Architektur angekommen ist und diese als Core i7 verkauft, begnügt man sich bei den Laptop-Ablegern noch mit der Core-2-Generation. Dem amerikanischem Laptop-Hersteller Smooth Creations war dies aber wohl zu langsam.

Und dementsprechend bietet man nun einen normalen Spieler-Laptop mit dem Core i7 an – wohlgemerkt die bekannte Desktop-Version. Als wohl passenden Namen für das Produkt hat man sich die Bezeichnung „Redeemer“ ausgedacht. Der Core i7, der sowohl in den Varianten 920, 940 sowie 965 angeboten wird, ist in einem grafisch gestalteten Gehäuse untergebracht, das ein 17"-Display beherbergt.

Als Grafikkarte setzt man auf die neue GeForce GTX 280M von Nvidia. Der Speicher wird mit sechs GB DDR3-1066 ausgebaut, wobei wahlweise auch DDR3-1333 oder auch gleich zwölf GB (DDR3-1066) möglich sind. Auch bei den Festplatten hat man eine größere Auswahl, die bis hinauf zu Intels teurem SSD-Server-Modell X25-E geht. Ein 12-Zellen-Akku sorgt für eine (sicherlich kurze) Betriebslänge ohne Stromnetz.

Smoot Creations Redeemer
Smoot Creations Redeemer

Der Preis des Redeemer in der Minimalkonfiguration beträgt satte 3.200 US-Dollar. Möchte man dagegen die schnellste Ausbaustufe des Core i7 sowie 12 GB Arbeitsspeicher haben, landet man schon bei 5.854 US-Dollar. Ein günstiger Spaß ist der Laptop also nicht, wobei das Gerät wohl auch mehr als Showobjekt gedacht ist.