News : Samsung stellt erstes Android-Smartphone vor

, 51 Kommentare

Nach einigen Monaten voller Gerüchte hat Samsung heute mit dem I7500 ein erstes Android-Smartphone vorgestellt. Das Gerät soll in Europa ab Juni verfügbar sein und gestaltet sich – zumindest auf dem Papier – als ernstzunehmende Konkurrenz, beispielsweise für das G1.

Neben den bekannten Features der Google-Plattform wartet das I7500 auch hardwareseitig mit einem angemessenen Angebot auf: Die Bedienung erfolgt über ein 3,2"-AMOLED-Touchscreen (Auflösung: 320 x 480), wobei auch auf eine 5-Megalpixel-Kamera inklusive Fotolicht und Autofokus zurückgegriffen werden kann. Überdies integriert sind GPS, WLAN (802.11 b/g, HSDPA/HSUPA werden unterstützt), Bluetooth 2.0 und ein 3,5-mm-Klinkenanschluss.

Samsung I7500
Samsung I7500

Betrieben wird das I7500 über einen 1500-mAh-Akku, der theoretisch für ordentliche Laufzeiten sorgen sollte. Der interne Speicher ist 8 GB groß und kann via MicroSDTM-Karte um bis zu 32 GB erweitert werden. Verpackt ist die Technik in einem vergleichsweise schlanken Gehäuse. Die Bautiefe beträgt 11,9 Millimeter. Während sich die entsprechende Samsung-Pressemitteilung über den Preis für das I7500 ausschweigt, ist diversen Medienberichten zu entnehmen, dass dieser bei rund 300 Euro liegen wird – allerdings wohl in Verbindung mit einem Vertrag des Providers o2, der das Gerät zum Verkaufsstart exklusiv vertreiben wird.