Video: CUDA berechnet KI von 1.024 Flugzeugen

Wolfgang Andermahr 171 Kommentare

Nvidias aktuelle Grafikkarten unterstützen die CUDA-Architektur, mit der es möglich ist, Programme abseits des 3D-Renderings auf der GPU berechnen zu lassen. Mittlerweile erscheint auch immer mehr Programme für CUDA, die sich primär auf Video-Programme sowie wissenschaftliche Anwendungen konzentrieren.

In dem Nvidia-eigenen YouTube-Channel hat der Grafikchipspezialist nun ein Video hochgeladen, das ein anderes Einsatzgebiet von CUDA demonstriert, von dem man bis jetzt zwar schon gehört, aber noch nichts gesehen hat: Die Rede ist von einer K.I.-Simulation auf der GPU. Das Video ist eine Techdemo und zeigt neben einer recht simplen wirkenden Grafik 1.024 Flugzeuge, deren Bewegungen alle von der Grafikkarte berechnet werden.

Jedes Flugzeug verfügt dabei über zehn verschiedene Bewegungsmöglichkeiten, um ein annähernd realistisches Flug-Verhalten ohne Unfälle zu simulieren. Die Engine wurde mittels Deferred Rendering realisiert, um diverse Lichtquellen nutzen zu können. So ist jedes der 1.024 Flugzeuge mit einem eigenen Scheinwerfer ausgestattet.