News : Weitere Infos zum DFI LANParty UT P55

, 21 Kommentare

Auch wenn Intels P55-Chipsatz für den Core i5 noch einige Zeit auf sich warten lässt, sind nicht erst seit gestern viele Informationen und gar Bilder (fast) fertiger Mainboards ins Internet gelangt. Auch von DFI ist schon bekannt, dass ein entsprechendes Produkt kommen wird. Nun gibt es aber neue Informationen.

Der Name der Platine lautet „LANParty UT P55“, die mit gleich drei PCIe-x16-Slots für CrossFire X und eventuell auch 3-Way-SLI daher kommen wird. Gleich acht SATA-II-sowie zwei Netzwerk-Anschlüsse runden die Ausstattung ab. Noch nicht bekannt bis jetzt war, dass DFI beim LANParty UT P55 vollständig auf eine digitale PWM-Stromversorgung setzen wird. Zusätzlich gibt es einen freien Slot für NAND-Flash-Speicher, der eventuell für „ReadyBoost“ unter Windows Vista interessant sein kann.

DFI LANParty UT P55
DFI LANParty UT P55

Der P55-Chipsatz wird auf dem Mainboard von dem „Flame Freezer“-Kühler auf niedrigen Temperaturen gehalten, der speziell von DFI für Chipsätze entwickelt worden ist. Der letzte neue Informationshappen betrifft das I/O-Panel: Dieses wird wohl unter anderem über einen Mini-USB-Anschluss verfügen. Wozu genau man den Anschluss benötigen kann, ist noch unbekannt. laut DFI soll dieser in irgendeiner Form mit dem BIOS in Zusammenhang stehen.

DFI LANParty UT P55
DFI LANParty UT P55
DFI LANParty UT P55
DFI LANParty UT P55