News : AMD strukturiert Unternehmen um

, 28 Kommentare

AMD hat in der vergangen Woche Umstrukturierungen innerhalb des Unternehmens angekündigt, womit die Eingliederung von ATi drei Jahre nach der Übernahme endgültig vollzogen scheint. Die Organisation des Unternehmens erfolgt nun in vier Sparten.

In der „Product Group“ verläuft die Entwicklung von Prozessoren und Grafikchips unter einem Dach. AMDs President und CEO Dirk Meyer verspricht sich von dieser Maßnahme insbesondere bei der Entwicklung von Prozessoren mit integriertem Grafikchip Vorteile. Die „Advanced Technology Group“ legt den Schwerpunkt auf die Entwicklung von Zukunftstechnologien, während die „Marketing Group“ sowie die „Customer Group“ für den Vertrieb, Kundenbetreuung und das öffentliche Erscheinungsbild von AMD verantwortlich sind.

Des Weiteren hat AMD in diesem Zusammenhang bekannt gegeben, dass mit Randy Allen, Senior Vice President der Computing Solutions Group, erneut ein hochrangiger Manager das Unternehmen verlassen wird. Er arbeitete 25 Jahre für den Halbleiterproduzenten und war unter anderem an der Entwicklung und dem Management für den Athlon 64 sowie den Opteron beteiligt.