News : Asus plant 11,6-Zoll großen Eee PC

, 31 Kommentare

Asus hat mit dem Eee PC ohne Zweifel einen Trend hin zu kleinen Notebooks, genannt Netbooks, ausgelöst. Man selber nimmt davon allerdings so langsam wieder etwas Abstand und präsentiert immer mehr größere Geräte.

Erst seit kurzem gibt es zum Beispiel einige 10,2-Zoll-Geräte unter dem Namen Eee PC, wie zum Beispiel der EeePC S101. Laut dem stets gut informierten Branchendienst DigiTimes wird der Eee PC demnächst gar noch größer. So soll es bereits am Ende des Monats ein Gerät mit einem 11,6-Zoll-Display, was in der Klasse wohl ein neuer Größenrekord ist. Nichtsdestotrotz glaubt man bei Asus wohl, dass sich die 10-Zoll-Modelle am besten verkaufen und rechnet damit, dass 50 Prozent aller Eee PCs der 10-Zoll-Klasse angehören. 30 Prozent sollen dagegen aus der 11,6-Zoll-Klasse kommen. Die restlichen 20 Prozent verteilen sich auf die kleineren Netbooks.

Darüber hinaus wird es von Asus demnächst ein Ultra-Thin-Notebook mit einem 15,6-Zoll-Display geben, dass je nach Variation den Mid-Range- bis High-End-Markt abdecken soll. Das XS15-Modell wird es je nach Ausstattung für einen Preis zwischen 799 und 999 Euro geben. Zusätzlich betritt noch ein 13,3-Zoll-Gerät den Markt, das ab Juli im Preissegment von 599 bis 699 Euro erhältlich sein wird. Auch ein neuer 14-Zoll-Kandidat wird im Laufe des Jahres zusätzlich erhältlich sein.