News : ATi Catalyst 9.5 offiziell erschienen

, 31 Kommentare

Mit dem Catalyst 9.5 hat ATi etwas Verwirrung gestiftet. Zuerst tauchte der Treiber am Freitag auf der Homepage auf, nur um wenige Minuten später wieder von dieser zu verschwinden. Mittlerweile ist der Catalyst 9.5 erneut auf den ATi-Seiten erschienen und auch offiziell angekündigt worden.

Trotz dieser Verwirrung hatten wir den Catalyst 9.5 bereits am vergangenen Wochenende getestet und so gut wir das beurteilen können, ist die getestete Version mit der aktuellen absolut identisch. Jedoch hat ATi mittlerweile die entsprechenden Release Notes hochgeladen, weswegen man nun einen genaueren Einblick in die Software hat. Wie wir bereits vermuteten, hat sich allzu viel nicht geändert.

Nvidia hatte mit dem GeForce 185.85 vorgelegt und ATi zieht mit dem Catalyst 9.5 nun nach: Ab sofort ist der eigentliche Treiber sowohl bei Windows XP, Windows Vista als auch Windows 7 absolut identisch, während Windows 7 bis jetzt immer eine eigene Treiberversion erhalten hatte. Der Treiber ist WDDM-1.1-kompatibel und kommt mit der Radeon-HD-2000-, Radeon-HD-3000- sowie der Radeon-HD-4000-Serie zurecht.

Größere Veränderungen hat ATi am integrierten Video Converter vorgenommen, der nun unter Windows Vista verbessert worden ist. Zudem hat sich die Performance „Unigine Tropics DX9“-Engine um elf Prozent verbessert. Company of Heroes und Battleforge rennen nun um zehn Prozent schneller, wenn man mehr als eine GPU einsetzt. Darüber hinaus erwähnt man in den Release Notes auch den PowerPlay-Bug unter den noch nicht gelösten Problemen:

Second adapter will run at custom GPU clock values instead of default mininum clock values until a 3D game is launched and exited in full screen mode

Wie wir aus unserem Forum entnehmen können, scheint dieser Bug zumindest auf vielen Radeon-HD-4870-X2-Karten verschwunden zu sein. Andere Konstellationen weisen den Fehler aber wohl weiterhin auf.