News : DNF: Take 2 verklagt 3D Realms

, 44 Kommentare

Nachdem „Duke Nukem Forever“ (DNF) gut zwölf Jahre die Spielegemeinde in Atem gehalten hat, werden sich nach der Pleite des Entwicklerstudios nun wohl Gerichte mit dem bizarren Vorgang beschäftigen: Einem Bloomberg-Bericht zufolge hat Publisher Take 2 gegen die Entwickler von 3D Realms Klage eingereicht.

Konkret geht es dabei wohl um einen Betrag von zwölf Millionen US-Dollar, den Take 2 im Jahr 2000 zum Erwerb der Veröffentlichungsrechte an 3D Realms gezahlt haben will. Diese Lizenz wurde 2007 gar verlängert, sodass der Publisher wohl zwei Mal für ein niemals fertig gestelltes Produkt zur Kasse gebeten wurde. Dementsprechend fordert Take 2 die Beträge nun von Apogee – so lautet der rechtliche Name von 3D Realms, der nicht mit dem PSP-Entwickler Apogee Software durcheinander gebracht werden sollte – zurück: „Apogee hat die Fertigstellung von „Duke Nukem Forever“ immer weiter verzögert und wiederholt gegenüber Take 2 und der Spielegemeinde versichert, dass unablässig an der Fertigstellung der Entwicklung der PC-Version gearbeitet werde“, heißt es in der Klageschrift.

Ob man das Geld jemals wiedersehen wird, ist allerdings mit Blick auf die Lage von 3D Realms eher fraglich.