News : Drei „grünere“ GeForce 9-Karten von Inno 3D

, 38 Kommentare

Zum Wochenbeginn hat Inno 3D drei weitere Grafikkarten vorgestellt, die auf der anhaltenden grünen Welle schwimmen. Das Flaggschiff der drei Karten ist die „GeForce 9800 GT E-Save“, gefolgt von einer 9600 GT E-Save und einer 9600 GSO E-Save.

In Tests direkt in den Laboren von Inno 3D wurde eine Energieersparnis von bis zu 40 Prozent ermittelt, welche insbesondere für das schnellste Modell 9800 GT gelten soll. Möglich wird dies, weil die Spannung des 55-nm-Grafikchips auf 1,0 Volt herabgesenkt wurde. Die drei Karten benötigen fortan so wenig Energie, dass der 6-Pin-Stromstecker entfernt wurde und die benötigte Leistung einzig und allein über den PCI-Express-Slot bereitgestellt wird.

Leistungsuafnahme Referenzmodell - grüne Variante
Leistungsuafnahme Referenzmodell - grüne Variante

Die GeForce 9800 GT E-Save wird mit 550 MHz Chip- und 1.500 MHZ Shadertakt zu Werke gehen. Der GDDR3-Speicher, wahlweise in Größe von 512 oder 1.024 MByte, wird mit effektiven 1.800 MHz takten. Bei den beiden GeForce 9600 taktet der GDDR3-Speicher – ebenfalls wahlweise in Größe von 512 MByte oder 1 GByte – mit effektiven 1.400 MHz. Der Chip arbeitet je mit 600 MHz, die 64 Shader-Einheiten der GT-Variante takten jedoch mit 1.625 MHz, während die GSO ihre 48 Shader nur mit 1.500 MHz taktet. Zur Preisgestaltung und Verfügbarkeit macht Inno 3D zum Beginn der Woche keine Angaben.

Grüne GeForce von Inno 3D
Grüne GeForce von Inno 3D