News : Entwickelt Apple einen eigenen Mikrochip?

, 29 Kommentare

Nachdem Apple bereits in den letzten Monaten das Chip-Entwicklerteam durch Zukäufe und Neueinstellungen verstärkt hatte, diesbezüglich jedoch auf Anfragen keine konkreten Informationen aufgrund derzeitiger Partnerschaften verlautbaren wollte, sind diese Woche neue Details in dieser Angelegenheit nach außen gedrungen.

Apple kooperiert derzeit sowohl mit dem britischen Prozessorentwickler ARM als auch mit Samsung. Beide Unternehmen sind bereits für Apples Mikrochips für mobile Endgeräte zuständig. Wie das Wall Street Journal nun berichtet, hat Apple kürzlich Raja Koduri angeheuert und damit einen hochkarätigen Mann geholt, der zuvor bei AMD als Chief Technical Officer (CTO) tätig war. Zeitgleich wird bekannt, dass Apple das eigene Entwicklerteam weiter ausbauen will. So lassen Stellenausschreibungen etlicher Positionen auf der Unternehmens-Webseite darauf schließen, dass die Kalifornier an der Entwicklung eines eigenen Mikrochips interessiert sind.

Schon der Kauf von P.A. Semi im Jahr 2008 habe unter dem Stern gestanden, dass Apple das Portfolio im Mobile-Bereich durch eigene Entwicklungen verstärken will, um sich noch mehr von der Konkurrenz unterscheiden zu können, so Steve Jobs. Dieser Entwicklung geht bereits ein monatelanger Prozess voraus, in dem Apple Größen wie etwa Bob Drebin, ehemaliger CTO beim Grafikchipherstellers ATi, oder den ehemaligen Chef der IBM-Technologieentwicklung, Mark Papermaster, ins Entwicklerteam geholt hat.