News : Erste Hardware für USB 3.0 von NEC

, 81 Kommentare

Wenige Tage vor der am 20. Mai 2009 startenden „SuperSpeed USB Developers Conference“ hat NEC in Japan Hardware für den neuen USB-3.0-Standard gezeigt. Dabei wurde die neue Transferlösung sowohl im Notebook-tauglichen ExpressCard-Format als auch für Desktop-PCs als PCI-Express-Steckkarte gezeigt.

Die ursprünglichen Spezifikationen in der Version 1.0 des bis zu 5 Gbit/s schnellen Standards USB 3.0 wurden im November letzten Jahres veröffentlicht, seitdem hat es aber schon einige kleinere Updates gegeben, was unter anderem die Steckverbindungen betrifft. Weiterhin soll die Abwärtskompatibilität gewährleistet sein, jedoch musste man einige technische Veränderungen an den Steckverbindungen vornehmen, um auch wirklich die hohen Transferleistungen gewährleisten zu können. Der männliche Part des USB-Steckers, wie man ihn aktuell zumeist von Druckern kennt, hat deshalb einige Veränderungen erfahren, der weibliche Teil ist aber nahezu identisch geblieben.

PCI-Express-Karte für USB 3.0
PCI-Express-Karte für USB 3.0
ExpressCard für USB 3.0
ExpressCard für USB 3.0
USB-3.0-Anschlüsse (weiblich)
USB-3.0-Anschlüsse (weiblich)
Links: Neuer USB 3.0-Stecker (männlich) im Vergleich zum alten USB-2.0-Modell
Links: Neuer USB 3.0-Stecker (männlich) im Vergleich zum alten USB-2.0-Modell

Auf der kleinen Veranstaltung in Asien zeigte man wiederum auch einige interessante Daten auf. Während aktuell mit USB 2.0 das Verschieben einen 25 GByte großen Blu-ray-Disk etwa 14 Minuten dauert, soll sich dieser Wert mit USB 3.0 auf beachtliche 70 Sekunden verringern. Diese Berechnung ist aber eher theoretischer Natur, was letztendlich bei finalen Produkten übrig bleibt, wird sich zeigen müssen. Auf den letzten Messen, wie etwa zur CeBIT oder auch CES, hatten die Controller sehr schwankende Ergebnisse von mal 197 MB/s, 253 MB/s oder auch schon 317 MB/s gezeigt.

Die Steckverbindungen von USB 3.0
Die Steckverbindungen von USB 3.0
Voraussichtlicher Zeitplan
Voraussichtlicher Zeitplan
Raodmap mit Anwendungen
Raodmap mit Anwendungen

Erste Onboard-Geräte erwarten die Hersteller laut der Kollegen von PCWatch ab der zweiten Jahreshälfte. Es wird jedoch bis zum Jahr 2011 dauern, ehe sich der Standard langsam durchsetzt und jeder Hersteller auf den Zug aufspringt. Die 30 Prozent Marktanteil im Jahr 2011 sollen sich dann sehr schnell zu 80 Prozent Marktanteil im Jahr 2012 ausbauen.