News : „Red Orchestra 2“ mit Wehrmachtskampagne

, 57 Kommentare

Sieht man von einigen Strategie-Titeln ab, so galt es bisher unter Entwicklern als eiserne Regel, zumindest im Shooter-Genre auf die Konzeption einer deutschen Kampagne zu verzichten. Einer Ankündigung der Verantwortlichen hinter „Red Orchestra 2“ zufolge wird mit diesem unausgesprochenen Gesetz nun offenbar gebrochen werden.

Dabei suggeriert der Untertitel des zweiten Teils – „Heroes of Stalingrad“ – dass man in der verantwortlichen US-Spieleschmiede Tripwire Interactive erneut die Ostfront als Handlungsort ausgewählt hat. Im Rahmen des ebenso geschichtsträchtigen wie grausamen Kampfes um Stalingrad soll der Spieler im Rahmen von „Red Orchestra 2“ auch in die Rolle eines deutschen Wehrmachtssoldaten schlüpfen, wobei nicht zuletzt deswegen im Besonderen auf ein hohes Maß an historischer Präzision geachtet werden soll.

Das auf der Unreal Engine 3 basierende „Heroes of Stalingrad“ soll nach aktuellem Stand exklusiv für den PC erscheinen. Ein näherer Veröffentlichungszeitraum ist bisher nicht bekannt.