6/6 Vapor-X im Test : Sapphire's neues Kühlsystem arbeitet nicht perfekt

, 83 Kommentare

Fazit

Sapphires Radeon HD 4890 Vapor-X konkurriert mehr oder weniger direkt mit dem Referenzdesign der Radeon HD 4890 und würde dies gerne ersetzen. Dazu hat der Hersteller die Taktraten leicht angehoben und, was wichtiger ist, die Lautstärke hörbar gesenkt. Zumal wartet der 3D-Beschleuniger mit einem guten Übertaktungspotenzial auf und bietet keine größeren Schwächen mehr.

Die Performance der Radeon HD 4890 Vapor-X ist etwas besser als bei der Standard-Karte, was beim Kauf aber keine Rolle spielen sollte. Denn der Unterschied liegt gerade einmal bei drei Prozent, was in der Praxis wohl niemand bemerken wird. Der Hauptaugenmerk liegt auf dem Kühlsystem, was zwar nicht optimal, aber dennoch ganz gut gelungen ist. Unter Windows ist die Karte unhörbar, was ein ruhiges Arbeiten problemlos ermöglicht.

Sapphire Radeon HD 4890 Vapor-X
Sapphire Radeon HD 4890 Vapor-X

Unter Last wird der Lüfter dann aber doch etwas laut und zieht die Aufmerksamkeit auf sich. Dennoch ist das Ergebnis deutlich besser als beim Referenzdesign, was noch ein gutes Stückchen lauter agiert. Auch die PowerColor Radeon HD 4890 PCS+, die als vergleichbare, modifizierte Radeon HD 4890 herhalten muss, ist lauter. Bei der Leistungsaufnahme gibt es nicht viel zu meckern. Die Karte zieht etwas mehr Strom aus der Leitung als das Referenzdesign, was sich aber in Grenzen hält. Ein Lob gibt es bei der Anschlussvielfalt: Mit D-SUB, DVI, HDMI und DisplayPort wird alles wichtige abgedeckt.

Sapphire hat mit der Radeon HD 4890 Vapor-X eine Grafikkarte auf den Markt gebracht, die das Standard-Modell der ATi-Karte sinnvoll verbessert. Die Performanceverbesserung kann man ignorieren, jedoch wurde der größte Schwachpunkt zumindest größtenteils entfernt: Die Lautstärke unter Last. Sehr gut ist das Ergebnis zwar nicht, eine leisere Radeon HD 4890 ist uns aber nicht bekannt. Somit spielt nur noch der Preis eine entscheidende Rolle, der noch unbekannt ist. Wenn dieser im Bereich 200 Euro bis 220 Euro liegt, empfehlen wir, die Sapphire Radeon HD 4890 Vapor-X einer Standard-Karte vorzuziehen.

Sapphire Radeon HD 4890 Vapor-X
  • Sehr leise unter Windows
  • Leiser als das Referenzdesign unter Last
  • Viele Anschlussmöglichkeiten
  • Karte unter Last etwas laut

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.