News : Zahlreiche Warez-Seiten abgeschaltet

, 121 Kommentare

Eine ganze Reihe bekannter Warez-Seiten im Internet wurden am gestrigen Montag abgeschaltet. Sie alle wurden durch Server.lu oder einen Reseller des Hosters bereitgestellt, wie man in einschlägigen Foren lesen kann. In diesen ist auch zu lesen, dass der übergreifende Ausfall nicht durch technische Probleme verursacht wird.

Server.lu ist ein luxemburgischer Hoster, der direkt oder über einen Reseller einige der zweifelhaften Inhalteanbieter hostete. Glaubt man einem Insider des Hosters, der sich in einem bekannten Szene-Forum äußert, so wurde dem Hoster in der letzten Woche ein richterlicher Beschluss ausgehändigt, der die Abschaltung von insgesamt etwa 60 der entsprechenden Seiten gefordert hatte. Der Hoster erbat sich Zeit bis zum 18. Mai, um seine Kunden informieren zu können und schaltete in dieser Konsequenz die entsprechenden Seiten gestern ab. Die Seitenbetreiber seien darüber im Voraus informiert worden, hätten jedoch kaum eine Reaktion gezeigt und geben sich auch jetzt noch gegenüber der Öffentlichkeit uneindeutig. Einige sprechen von technischen Fehlern, andere räumen offen ein, nicht zu wissen, wann sie ihr illegales Geschäft fortführen können.

Der vermeintliche Insider gibt darüber hinaus an, dass keine Daten an die Polizei übergeben worden seien, sondern nur die Abschaltung der in Luxemburg gehosteten Seiten Ziel des Beschlusses gewesen sei. Die Rechtsgrundlage sei dabei in Luxemburg nicht so weit fortgeschritten wie etwa in Deutschland, was auch der Grund dafür sein könnte, dass der Richterbeschluss nur die Abschaltung der Seiten verlangte und keine darüber hinaus gehende Preisgabe von Daten erzwang. Dennoch ist auch dieser EU-Mitgliedsstaat kein rechtsfreier Raum.