News : AVM zeigt abgespeckten WLAN-Stick nach n-Draft

, 19 Kommentare

Seit Anfang 2008 ist der FRITZ!WLAN USB Stick N im Handel erhältlich, nun stellt AVM eine etwas abgespeckte Version des Sticks vor. Wie der Name FRITZ!WLAN USB Stick 2.4 N vermuten lässt, funkt der Stick ausschließlich im Frequenzbereich von 2,4 GHz.

Sein großer Bruder überträgt auch im 5-GHz-Bereich und erreicht durch seine zwei Antennen eine theoretische Übertragungsrate von 300 Mbit/s. Der neue WLAN-Stick in gelb ist kompakter gebaut und verfügt nur über eine Antenne. Mit dieser lassen sich Datenraten von maximal 150 Mbit/s erreichen. Dabei versteht sich der Stick mit IEEE 802.11 nach b-, g- und n-Draft-Standard.

Berichte
Berichte

Beide Sticks nach n-Draft unterstützen den sicheren Verbindungsaufbau per Wi-Fi Protected Setup (WPS). Die üblichen Sicherheits-Features wie WPA und WPA2 sowie die hauseigene Konfiguration per Stick & Surf können auch mit dem neuen Produkt genutzt werden.

Mit der Neuvorstellung des USB Stick 2.4 N passt AVM die Preisempfehlungen seiner Sticks an. Das Top-Produkt FRITZ!WLAN USB Stick N liegt demnach bei 69 Euro. Für 39 Euro erhält man den kleinen FRITZ!WLAN USB Stick, welcher nach dem Standard 802.11g++ funkt. Die Lücke schließt der neu vorgestellte FRITZ!WLAN USB Stick 2.4 N mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 49 Euro. Somit ist die Preislücke zwischen den beiden Sticks nach n-Draft für den Verbraucher gering.