News : Eine Million iPhone 3GS in drei Tagen verkauft

, 91 Kommentare

Das Anfang Juni offiziell vorgestellte und seit letzten Freitag im Handel verfügbare neue iPhone 3GS hat sich laut Pressemeldung von Apple bis einschließlich Sonntag bereits mehr als eine Million Mal verkauft.

Kein anderes Handy hatte zuvor wohl eine vielfältigere Präsenz und dadurch auch Werbung in den Medien als das neue iPhone. Diesen Hype konnte Apple nutzen und in drei Tagen mehr als eine Million dieser Geräte verkaufen. Dabei spielte vor allem die Bestellmöglichkeit im Internet und die termingenaue Lieferung zum letzten Freitag eine große Rolle, ohne diese Möglichkeit hätten die Zahlen deutlich anders ausgesehen. Zahlen von T-Mobile, dem offiziellen deutschen Anbieter des iPhone 3G S mit Vertrag, gibt es indes noch nicht aus dem besagten Zeitraum. Gegenüber dem Focus erklärte ein T-Mobile-Sprecher, dass am Freitag bis 17 Uhr etwa 18.000 Geräte verkauft wurden.

Zusätzlich gab Apple bekannt, dass die neue iPhone-OS-3.0-Software innerhalb der ersten fünf Tage seit Bereitstellung von sechs Millionen Kunden heruntergeladen wurde.