News : iPhone 3GS: Produktionskosten von 179 US-Dollar

, 132 Kommentare

Wie nach jedem Start eines stark in der Öffentlichkeit stehenden Stücks Hardware schauen sich die Analysten die Preise für die eigentlichen Bauteile an. So auch dieses Mal im Falle des neuen iPhone 3GS geschehen, das in der reinen Produktion 178,96 US-Dollar kosten soll

Mit 24 US-Dollar ist die teuerste Position der 16 GByte große Flash-Speicher, gefolgt vom Display mit 19,25 US-Dollar und dem Touchpad mit 16 US-Dollar. Der Prozessor kostet knapp 15 US-Dollar, das Verbindungsmodul für HDSPA und Edge nochmals etwa 13 US-Dollar. Alle weiteren Komponenten sind Bauteile mit einem Wert unter 10 US-Dollar. Zusammen kommen die Marktforscher von iSuppli auf Kosten von 172,46 US-Dollar an reinen Materialkosten, schlagen dann aber noch großzügige 6,50 US-Dollar drauf, was für die Zusammensetzung gedacht sei.

Produktionskosten des iPhone 3GS laut iSuppli
Produktionskosten des iPhone 3GS laut iSuppli

Mit insgesamt 178,96 US-Dollar ist das iPhone 3GS nur minimal teurer als das Vorgängermodell iPhone 3G mit 8 GByte Speicher, welches im Juli 2008 auf einen rechnerischen Produktionspreis von 174,33 US-Dollar kam. Wie üblich sind das nur die reinen Materialkosten, Ausgaben für die Entwicklung, Marketing und viele weitere Positionen sind darin nicht enthalten.

Apple iPhone 3GS Exploded View
Apple iPhone 3GS Exploded View