News : Matrox präsentiert zwei neue Profi-Grafikkarten

, 60 Kommentare

ATi, Nvidia und vielleicht auch noch S3 Graphics sind die bekannten Grafikkartenhersteller auf dem Desktop-Markt. Abseits des eigentlichen Desktop-Rechners gibt es aber noch andere Hersteller, die ebenfalls GPUs entwickeln. Matrox etwa hat sich dem professionellen Segment verschrieben.

Der Hersteller hat nun zwei neue Grafikkarten präsentiert, die die eigene M-Serie vertreten. Die M9138 sowie die M9148 sollen nun um Kunden werben, die sich auf den Multi-Monitor-Betrieb spezialisiert haben. So stattet Matrox die M9138 zum Beispiel mit drei DisplayPort-Anschlüssen aus, während die M9148 gleich derer vier besitzt (auch als DVI nutzbar). Somit kann man entweder drei oder vier Monitore in unterschiedlichen Betriebsmodi betreiben. Die maximale Auflösung eines Anschlusses liegt bei 2560x1600 Pixel.

An jedem Ausgang kann ein separates Monitorsignal oder zum Beispiel ein gestreckes Bild wiedergegeben werden. Konfigurieren lässt sich dies über die mitgelieferte PowerDesk-Software. Darüber hinaus ist es möglich, eine zweite Grafikkarte in das System einzubauen, um dann sechs beziehungsweise acht Monitore anzusteuern. Die Matrox-Karten kommunizieren über einen PCIe-x16-Slot mit den restlichen Komponenten und verfügen jeweils über 1.024 MB Speicher.

Matrox M9138
Matrox M9138
Matrox M9148
Matrox M9148

Sowohl die M9138 als auch die M9148 sind Low-Profile-Karten und kommen mit einem passiven Kühlkörper aus. Die Treiber sind kompatibel mit der Aero-Oberfläche von Windows Vista. Noch in diesem Quartal sollen die Matrox-Modelle lieferbar sein. Die M9138 hat dabei eine unverbindliche Preisempfehlung von 395 US-Dollar, die M9148 soll 629 US-Dollar kosten.