News : MSI: Leichte und schnelle Notebooks sind „in“!

, 24 Kommentare

Am Stand von MSI auf der Computex bestimmen Notebooks das eigentlich recht vielfältige Bild des Herstellers. Eines wird dabei sehr schnell deutlich: kleine aber zugleich mit höherer Performance gesegnete Modelle sind das Zugpferd der kommenden Monate.

Allen voran geht dabei die X-Serie, die im Frühjahr erstmals Erwähnung fand. Dabei gefällt vor Ort in erster Linie das 14-Zoll-Modell X400, stellt es doch die gute Balance zwischen dem teilweise in der Verarbeitung mit sehr viel Plastik etwas billig anmutenden X300-Modellen und dem doch schon sehr groß geratenen X600 mit immerhin 15,6-Zoll-Display dar. Der Vorteil des größeren Modells ist aber die zusätzliche Grafiklösung in Form einer Mobility Radeon HD 4330. Leider sind beide größeren Modelle in Deutschland noch nicht geführt, das Modelle X340 kostet in kleinster Ausführung jedoch mindestens 660 Euro, darunter werden die beiden größeren Modelle kaum liegen.

MSIs leichte und schnelle Notebooks auf der Computex

Auch bei den Netbooks tritt mit dem 12-Zoll-Modell U200 erfreulicherweise ein Vertreter auf den Plan, der vom nicht gerade performanten Atom-Prozessor abkehrt. Nachdem Mitte Mai die ersten Spezifikationen durchgesickert waren, erfuhren wir auf der Computex aus erster Hand Bestätigung. Als Prozessor fungierte ein Celeron 723 mit 1,2 GHz, dem 2 GByte Arbeitsspeicher zur Seite gestellt wurden. Für die Grafik ist aber weiterhin der integrierte Chipsatz von Intel verantwortlich, so dass sich in dem Bereich keine Verbesserungen abzeichnen.