News : MSI stellt CULV-Notebook X600 offiziell vor

, 26 Kommentare

MSI hat das bereits mehrfach ausgestellte Flaggschiff der X-Serie offiziell vorgestellt. Auch wenn man keinen Preis und die genaue Verfügbarkeit bekannt gab, sind die möglichen technischen Ausstattungspunkte jetzt klar.

Wie bereits zur Computex berichtet, wird das X600 mit einem 15,6-Zoll-Bildschirm das Flaggschiff der Serie sein, welche noch aus den bereits längerer Zeit im Handel verfügbaren X320/X340 und den noch erscheinenden X400 besteht. Der Unterschied des X600 zu den anderen Modellen ist die diskrete Grafiklösung, während die beiden anderen Serien auf die im Chipsatz integrierte Grafik zurückgreifen müssen. Diese basierte auf einer ATi Mobility Radeon HD 4330 mit 512 MByte Speicher.

MSIs leichte und schnelle Notebooks auf der Computex

Im Bereich der Prozessoren greift MSI auf die aktuelle Palette der „Consumer Ultra Low Voltage“-Prozessoren (CULV) zurück. Dies schließt den Celeron 723 ebenso mit ein, wie die beiden CPU Core 2 Solo SU3500 und Core 2 Duo SU9600. Maximal kann das Notebook in zwei Speicherbänken 4 GByte DDR2-SDRAM aufnehmen, die 2,5-Zoll-Festplatte ist wahlweise 320 oder 500 GByte groß. Für die notwendige Laufzeit von etwa 4,5 Stunden soll ein 6-Zellen-Akku Sorge tragen, optional steht auch noch ein 9-Zellen-Akku zur Auswahl.

X600
X600

Auch wenn MSI die Preise offiziell noch nicht genannt hat, schwirren als Gerücht etwa 750 Euro für die kleinste Variante mit Celeron-Prozessor umher, während das Flaggschiff in Vollausstattung wohl an der 1.000-Euro-Marke kratzen dürfte.