News : MSI zeigt HD 4890 & 4770 mit Cyclone-Kühler

, 18 Kommentare

Wie bereits Anfang Mai vermutet, hat MSI auf der Computex 2009 eine eigene Variante der Radeon HD 4890 vorgestellt, die auf den Namen „MSI Radeon HD 4890 Cyclone“ hört. Dank einer 8 mm dicken Heatpipe soll sie deutlich kühler und leiser sein als das Referenzdesign.

MSI selbst spricht von 18°C, die man durch den Einsatz eines 80-mm-PWM-Lüfters und der extra dicken Heatpipe – bekannt als „SuperPipe“ – gegenüber dem Referenzdesign gewinnen kann. Insgesamt werden auf der HD 4890 Cyclone vier Heatpipes eingesetzt. Darüber hinaus soll auch die Lautstärke um 50 Prozent reduziert werden. Die Stromversorgung wird durch zwei Sechs-Pin-Anschlüsse gewährleistet. Ein DVI, D-Sub und HDMI-Anschluss sorgen für die Konnektivität zum Bildschirm. Von einer Übertaktung der Grafikkarte war auf der Computex jedoch nichts mehr zu hören. Da MSI allerdings gar keine Taktraten angab, kann sich dies bis zur Veröffentlichung der Grafikkarte noch ändern.

MSI Radeon HD 4890 & 4770 Cyclone @ Computex 2009

Neben der HD 4890 Cyclone präsentierte MSI zudem die „Radeon HD 4770 Cyclone“, welche ebenfalls auf eine eigene Kühllösung setzt. Anders als beim großen Bruder kommen hier jedoch nur zwei Heatpipes zum Einsatz und der Kühler fällt insgesamt etwas kleiner aus. Für die Stromversorgung reicht zudem ein einzelner Sechs-Pin-Anschluss. Die Monitor-Anschlüsse entsprechen denen der HD 4890 Cyclone.