News : PowerColor bringt eigene „Green Edition“

, 24 Kommentare

Stromsparen ist der neuste Trend. Dementsprechend hat Nvidia gleich zwei der eigenen Grafikkarten überarbeitet und bringt diese nun in Form der GeForce 9600 GT Green Edition sowie GeForce 9800 GT Green Edition neu auf den Markt. Dabei sind die Spezifikationen leicht gesenkt und gleichzeitig die Leistungsaufnahme stark verringert worden.

Im Lager der ATi-Grafikkarten gibt es jedoch kein passendes Gegenstück. Dem taiwanesischem Hersteller PowerColor scheint das nicht zu gefallen, weswegen man eine neue „Go! Green“-Serie auf den Markt bringen wird. Go! Green ist dabei jedoch nicht gleichzusetzen mit den Green Editions von Nvidia. Anscheinend sucht man nur besonders stromsparende Grafikkarten aus und benennt diese um.

Mit von der Partie wird unter anderem die Radeon HD 4350 SCS mit einem 512 MB großen DDR2-Speicher sein. Die Karte kommt mit einem passiven Kühlkörper daher. Die GPU taktet mit 600 MHz, der Speicher dagegen mit 400 MHz. Der direkte Konkurrent, die GeForce 8400 GS, soll nach eigenen Angaben bis zu 24 Prozent mehr Strom als die Karte aus der Go!-Green-Serie benötigen. Als zweiter Spross tritt die Radeon HD 4650 SCS3 in die grüne Familie ein.

PowerColor Go! Green
PowerColor Go! Green

Der Rechenkern arbeitet auf dem 3D-Beschleuniger mit 600 MHz, der 512 MB große DDR2-Speicher mit 400 MHz. Der Gegenspieler zu dem Produkt ist die GeForce 9500 GT, die eine um etwa 38 Prozent höhere Leistungsaufnahme aufweisen soll.