News : Samsung stellt 32-GByte-DDR3-Module vor

, 57 Kommentare

Samsung hat neue, sehr effiziente und hochkapazitäre DDR3-Serverspeicher vorgestellt. Mit lediglich 1,35 Volt kann der Hersteller ab sofort dank 50-nm-Produktion Arbeitsspeicher anbieten, der auf 4-Gigabit-Chips zurückgreift, die je nach Bestückung bis zu 32 GByte fassende Module ermöglichen.

Samsung erwartet insbesondere von den neuen Server-Architekturen, denen sich sowohl Intel als auch AMD verschrieben haben, gute Absätze der Module. Der Marktanteil von normalen DDR3-Speicher in dem Geschäft soll 2009 etwa 29 Prozent betragen, im Jahr 2010 auf 57 Prozent anwachsen und bis 2011 wird er den Analysten zufolge auf 75 Prozent ausgebaut. Bei Speicherchips mit Kapazitäten von 2 Gigabit oder darüber ist 2009 nur ein Markt von etwa drei Prozent vorhanden, 2011 sollen es jedoch beachtliche 33 Prozent, 2012 gar 57 Prozent werden.

32-GByte-Modul von Samsung
32-GByte-Modul von Samsung