News : SSDs von Western Digital für SATA und PATA

, 57 Kommentare

Nachdem sich Western Digital eine lange Zeit zurückgehalten hat was das Thema SSDs betrifft, hat es nach der Übernahme des SSD-Produzenten SiliconSystems wohl ein Umdenken in der eigenen Produktphilosophie gegeben.

Und so hat man nun neue SSD-Laufwerke vorgestellt, die auf den Seriennamen „SiliconDrive III“ hören. SiliconDrive III ist dabei jedoch nicht als Einsatz in einem Desktop-PC gedacht, sondern konzentriert sich auf den Markt der Embedded-Systeme sowie Streaming-Server. Eine wirkliche Desktop-Version fehlt also immer noch. Insgesamt gibt es drei neue Modelle, die sich untereinander in der Größe unterscheiden.

WD SiliconDrive III
WD SiliconDrive III

Dabei ist sogar eine 2,5-Zoll-PATA-SSD mit von der Partie, die es in Größen zwischen 30 GB und 120 GB gibt. Die Leserate liegt bei maximal 80 MB/s, die Schreibrate bei 60 MB/s. Etwas schneller sind dagegen die SATA-Pendants. So kann das SATA-Modell in der 2,5-Zoll-Baugröße mit maximal 100 MB/s lesen sowie mit 80 MB/s schreiben. Die möglichen Kapazitäten sind dieselben. Zu guter Letzt gibt es noch ein 1,8-Zoll-Laufwerk für die SATA-Schnittstelle, das bis auf die möglichen Kapazitäten identisch mit dem größeren Bruder ist. Diese liegen nur noch zwischen 30 GB und 60 GB.

Als besonderes Feature der SiliconDrive III wirbt Western Digital mit der Möglichkeit, die verbleibende Lebensdauer in Echtzeit auszulesen. Zudem sollen die SSDs vor Stromschwankungen geschützt sein, sodass bei diesen keine Beschädigungen auftreten sollen. Die „SiliconDrive III“-Serie ist nur für OEM-PCs gedacht, weswegen es keine Retail-Preise sowie kein Verfügbarkeitsdatum gibt.