News : Weitere Informationen aus der AMD-Pressekonferenz

, 7 Kommentare

AMD hat die Pressekonferenz auf der Computex am Mittwoch genutzt, um fast alle Bereiche und deren Neuerungen zu präsentieren. An erster Stelle stand natürlich der weltweit erste Grafikchip in 40-nm-Fertigung für den neuen DirectX-11-Standard, aber auch die Notebooks und Prozessoren wurden nicht vergessen.

Während ein Großteil der Zeit der Veranstaltung eben für die Demonstration und Vorstellung der DirectX-11-Fertigkeiten der neuen Grafik drauf ging, blieb nur wenig für den Rest übrig. Eher beiläufig wurde die Einführung der beiden neuen Desktop-Prozessoren erwähnt, etwas mehr Zeit wendete man jedoch für den Sechs-Kern-Prozessor „Istanbul“ auf, der noch im Juni in ersten Stückzahlen ausgeliefert werden soll.

AMD-Pressekonferenz auf der Computex 2009

Ein wichtiger Punkt ist für AMD aber immer noch die Sparte der Notebooks und deren vielen Ableitungen. Wie bereits mehrfach von AMD ausgesagt und auch auf dieser Messe wieder untermauert, will man selbst keine Hardware für klassische Netbooks anbieten, sondern die Klasse darüber ansprechen. Dort wird in naher Zukunft aber auch Intel mit den „Thin and Light“-Notebooks wildern. AMD will jedoch im dritten Quartal auch noch etwas aus dem Hut zaubern, dann soll die Congo-Plattform mit Dual-Core-Prozessoren und einem neuen Unterbau für Abwechslung sorgen.