News : Aldi: Quad-Core-PC mit Windows 7 für 499 Euro

, 220 Kommentare

Am Montag den 20. Juli wird Aldi erneut einen Komplett-PC anbieten, der auf vier Kerne vertraut. Erstmals bietet der Discounter auch das Upgrade für Windows 7 im Lieferumfang an, vorinstalliert ist wie üblich die 32-Bit-Version von Windows Vista.

Dem bereits etwas älteren Prozessor in Form des AMD Phenom X4 9650 mit 2,3 GHz stehen 4 GByte DDR2-Speicher und eine 640 GByte fassende Festplatte zur Seite. Die Grafiklösung ist eine ATi Radeon HD 4550 mit 512 MByte GDDR3-Speicher, die zwar DirectX 10 beherrscht, jedoch in der Performance keine Bäume ausreißen kann. Wie üblich bei Aldi-PCs gehören auch beim MEDION AKOYA E6300 D (MD 8328) WLAN, HDMI, eSATA, 8-Kanal-Sound und ein Cardreader zum Lieferumfang. Ein DVD-Brenner fehlt ebenso wenig in der Ausstattung des Komplettsystems. Neben Windows Vista und dem Upgrade auf Windows 7, für deren Einlösung der Käufern nochmals 19,95 Euro berappen muss, steht auf der Softwareseite Works 9.0, Office Home & Student Trial sowie Corel Draw Essentials 3 und weiteres Material bereit. Alle Details zur Ausstattung bietet die Internetpräsenz von Medion.

Der neue Aldi-PC wird ab Montag deutschlandweit vertrieben. Für den Preis von 499 Euro gibt Medion wie bei den bisherigen Modellen eine 3-jährige Garantie.