News : AMD bringt stromsparende Sechs-Kern-Prozessoren

, 58 Kommentare

Nachdem AMD Anfang Juni die ersten Sechs-Kern-Prozessoren mit dem Codenamen „Istanbul“ angekündigt hatte und diese wenige Tage später auch im Handel verfügbar waren, legt der Hersteller wie versprochen zu Beginn des dritten Quartals mit stromsparenden und auch schnelleren Modellen nach.

„Istanbul“ basiert auf der 45-nm-Architektur, die auch beim Vier-Kern-Prozessor Shanghai zum Einsatz kommt. Die Ähnlichkeiten zwischen den beiden Prozessoren sind dabei nicht zufällig. Im Grunde genommen handelt es sich beim Sechs-Kern-Prozessor „nur“ um ein erweitertes Vier-Kern-Modell – jeder Kern besitzt einen 512 KByte großen L2-Cache und auch der 6 MB große L3-Cache kann exakt so viele Daten aufnehmen, wie die bisherigen Quad-Core-Chips. AMD hatte mit der Auslieferung von verschiedenen Modellen zwischen 2,2 und 2,6 GHz und einer ACP von 75 Watt im letzten Monat begonnen.

Performance des neuen Flaggschiffs
Performance des neuen Flaggschiffs

Die neuen Flaggschiffe sind die Modelle Opteron 8439 SE und dessen kleinerer Ableger Opteron 2349 SE. Diese beiden Probanden takten mit 2,8 GHz und besitzen eine ACP von 105 Watt, was nach dem immer noch einzigen Dokument zu diesem Thema aus dem Jahre 2007 einer TDP von 137 Watt entspricht. Neben den Performance-Modellen hat sich AMD aber auch der stromsparenden Variante angenommen. Hierfür kommen die Opteron 8425 HE/2425 HE und das Modell 2423 HE zum Einsatz, die einen Takt von 2,1 respektive 2,0 GHz besitzen. Die Average CPU Power (ACP) liegt bei lediglich 55 Watt, was einer TDP von 79 Watt entspricht.

Energiebedarf
Energiebedarf

Das neue Flaggschiff Opteron 8439 SE für 4- und 8-Sockel-Systeme soll zu einem Preis von 2.649 US-Dollar ab sofort erhältlich sein. Den Ableger Opteron 2349 SE für 2-Sockel-Server wird für 1.019 US-Dollar feil geboten. Die 55-Watt-Prozessoren schlagen in Form des Opteron 8425 HE mit 1.514 US-Dollar, beim Opteron 2425 HE mit 523 US-Dollar und beim Opteron 2423 HE mit 455 US-Dollar zu Buche. Die neuen Preise zeigen in AMDs aktualisierter Preisliste auf, dass die neuen 2,8-GHz-Modelle jetzt (fast) genau das gleiche wie die bisherigen 2,6-GHz-Varianten mit einer ACP von 75 Watt kosten. Gleiches Spiel gilt im unteren Segment, dort kosten die neuen HE-Prozessoren so viel wie die 200 MHz höher getakteten bisherigen Modelle.