News : Asus stellt P6X58 mit SATA III und USB 3.0 ein

, 20 Kommentare

Asus hatte mit dem P6X58 ein neues High-End-Mainboard in der Mache, das neue Rekorde aufstellen sollte. So wäre dieses mit dem X58-Chipsatz für die aktuellen Core-i7-Prozessoren fit gewesen. Zudem sollte das Board sowohl SATA III als auch USB 3.0 offerieren, womit gleich zwei neue und bessere Standards geboten worden wären.

Dass es dabei für die SATA-III-Unterstützung eher schlecht aussehen würde, konnte man bereits seit einiger Zeit ahnen. So hat der Chiphersteller Marvell derzeit noch Probleme mit den SATA-III-Produkten, auf die das P6X58 jedoch angewiesen wäre. Der X58-Chip selbst stellt von Haus aus nur SATA-II-Ports zur Verfügung. Es bliebe noch der USB-3.0-Standard als möglicher Trumpf, aber auch das ist nunmehr Geschichte.

Wie die Kollegen von The Inquirer in Erfahrung bringen konnten, hat Asus die Entwicklung des P6X58 eingestellt und wird das Mainboard demzufolge nicht auf den Markt bringen. Eine Begründung wollte der Hersteller dafür nicht liefern. Es gebe dafür allerdings keinen interessanten Grund, wie es heißt. Zugleich kündigte Asus an, dass sich derzeit einige interessante Technologien in der Entwicklung befänden, ohne auf diese näher einzugehen.

Asus SATA-III-Benchmarks