News : Club3D bringt passive Radeon HD 4650

, 30 Kommentare

ATis Radeon-HD-4800-Serie ist aufgrund der hohen Leistung für einen günstigen Preis vor allem bei Spielern sehr beliebt. Jedoch möchte manch einer nicht so viel Geld ausgeben oder hat schlicht und ergreifend nicht so hohe Ansprüche an die GPU. Dafür gibt es im Lager der „Roten“ dann unter anderem die Radeon-HD-4600-Modelle.

Das niederländische Unternehmen Club3D bringt nun dazu passend eine weitere Radeon HD 4650 auf den Markt, die sich speziell an Silent-Käufer richtet. So verzichtet man auf einen hörbaren Lüfter und kühlt die Karte einzig mit einem passiven Kühlkörper. Der Chip wird auf dem 3D-Beschleuniger mit 600 MHz getaktet, der DDR2-Speicher mit 400 MHz. Es soll sowohl eine 512-MB- als auch eine 1.024-MB-Version von der Karte geben.

Club3D Radeon HD 4650
Club3D Radeon HD 4650

Auf dem Slotblech verbaut Club3D einen D-Sub-, einen DVI- sowie einen HDMI-Anschluss. Aktuell ist die Grafikkarte in Deutschland noch nicht lieferbar, wobei sich der Preis der 512-MB-Version wahrscheinlich bei etwa 50 Euro einpendeln wird. Club3D hat bereits jetzt eine passive Radeon HD 4650 im eigenen Portfolio, die aber auf andere Anschlüsse (2x DVI sowie S-Video) setzt. Ob die neue Version die alte ersetzen wird, ist noch unbekannt.