News : Corsair stoppt Elpida-Chips in „Dominator GT“-Serie

, 22 Kommentare

Wie diverse Medien berichten, hat Corsair die Auslieferung der „Dominator GT“-DDR3-Speicherserie gestoppt, da es zu Problemen mit den Speicherchips aus dem Hause Elpida kommt. Diese sollen zwar nur einen geringen Prozentanteil betreffen, als Vorsichtsmaßnahme habe man jedoch die Auslieferung aller Riegel gestoppt.

Bereits vor etwas mehr als einer Woche wurde über das frühzeitige Ableben der Elpida-Chips berichtet. Welche genauen Auswirkungen dies hat, wusste jedoch zu dieser Zeit noch niemand. Corsair sah sich angesichts der wohl dramatischen Entwicklung zum Handeln gezwungen, welches man mit folgendem Statement angekündigt hat:

We have seen a number of reports across various forums about failures of modules (from Corsair as well as from other memory manufacturers) built with Elpida “Hyper” RAMs. Through lab testing, we have now been able to reproduce similar failures. We are continuing to test to determine the cause of these failures. Note that although a relatively small percentage of “Hyper” ICs appear to be affected, the rate of failure is not acceptable to Corsair or to our customers. Due to these failures, we will no longer sell Hyper-based modules until the issue can be resolved.

We have also have asked our retailers to return any modules they currently have on their shelves. Products impacted include TW3X4G1600C6GTF, TR3X6G1866C7GTF, TR3X6G2000C8GTF, TR3X3G2000C7GTF, and TR3X6G2000C7GTF. We are working on enhancing our manufacturing and testing process to be able to offer these parts again as soon as possible. We continue to stand behind these modules 100% with our standard warranty, which can be found at http://www.corsair.com/warranty/default.aspx.

Corsair

Wie das Statement von Corsair ebenfalls aussagt, sind womöglich diverse Speicherriegel auch von anderen Herstellern betroffen, die mit den schnellen Elpida-„Hyper“-Chips ausgestattet sind. Diese arbeiten in den Spezifikationen von DDR3-2000 bei CL7 und nur 1,65 Volt, weshalb sie zu den häufig gewählten Modell zählen.

22 Kommentare
Themen:

Ergänzungen aus der Community

  • Anonymous 09.07.2009 10:49
    Wie es den Anschein hat, erfüllen einige der von Elpida ausgelieferten Chips die Spezifikationen nicht bzw. sind von schlechterer Qualität als andere, was zu erhöhten Ausfallraten (nicht nur bei Corsair) führen kann.

    Wir sind mit Höchstleistung dabei, einen Testablauf zu generieren, der es uns ermöglicht, diese Chips ausfindig zu machen um die Dominator GT Module wieder in gewohnter Corsair Qualität ausliefern zu können. Voraussichtlich sollte dies in den nächsten 1-3 Wochen vollzogen sein.

    Alle Kunden, die Ihre Elpida Hyper basierten Dominator GTs aufgrund eines Defektes retournieren müssen haben die Wahl zwischen [1] einem Austausch (normale RMA), [2] einer Rückerstattung des Kaufpreises (gegen Vorlage der Rechnung) oder eines [3] Untauschs in ein 12GB DDR3-1600 Kit (HX3X12G1600C9D). Die weitere Vorgehensweise ist hier beschrieben: http://forum.corsair.com/forums/showthread.php?t=79691

    Ich will hier nochmal betonen, dass es lediglich mit den Chips und nicht mit den Modulen bzw. deren Herstellung zu tun hat. Dies ist schon alleine daran ersichtlich, dass es genügend GTs gibt, die schon seit einiger Zeit anstandslos laufen und laufen und laufen...
  • White_Eagle 11.07.2009 16:51
    Es betrifft aber auch die anderen Hersteller, welche die Speicher-Chips vom Hersteller: Elpida
    beziehen, also auch G.skill, OCZ:

    Sehr wahrscheinlich ist allerdings nicht nur Corsair von diesem Problem betroffen, denn die Hyper-Chips sind aktuell sehr beliebt, schaffen sie doch als einzige bei einer Versorgungsspannung von nur 1,65 Volt einen effektiven Takt von 2000 MHz bei eine CAS-Latenz von 7. Gerade bei den schnellsten Triple-Channel-Kits für Intels Core-i7-Plattform findet man daher die Chips häufiger. Dazu gehören beispielsweise die Trident-Kits von G.Skill, OCZs Blade-Module der DDR3-2000-C7-Serie sowie weitere Modelle fast aller namhafter Hersteller.
    -> Link hierzu

    Was ich jedoch als Vorteil von CORSAIR hoch anrechne ist,
    daß sie wenigstens darüber berichten, während sich die übrigen davon betroffenen Speicherriegelhersteller, mehr od. weniger dazu in Schweigen hüllen u. diese wohl nur still schweigend vom Markt nehmen oder schweigend umtauschen.