News : Erlaubt Intel höhere Auflösung beim Atom N?

, 35 Kommentare

Um einen Atom-Prozessor von Intel in einem Netbook verbauen zu dürfen, gibt es verschiedene Restriktionen, an die sich die Hersteller halten müssen. Diese scheinen einigen Unternehmen aber nicht zu genügen, da es immer wieder kleinere Beschwerden und die Wünschen nach mehr Freiheit gegeben hat.

Wie die Internetseite HKEPC nun berichtet, scheint Intel zumindest einen Teil der Restriktionen für den Atom-N-Prozessor etwas zurück gefahren zu haben. Demnach soll der Chipgigant die erlaubte Auflösung von 1024x600 Pixel auf 1366x768 Pixel erhöht haben. So hat zum Beispiel Sony mit dem VAIO W erst kürzlich ein Netbook vorgestellt, das eben jene Auflösung bietet und trotzdem auf einem Atom-N-Prozessor setzt.

Bis jetzt mussten die Netbookhersteller dazu einen Atom aus der Z-Serie verbauen, da diese anderen Restriktionen unterliegen. Nichts geändert hat sich dabei aber offensichtlich an der Größe des verbauten Displays. Dieses darf weiterhin maximal 10,2 Zoll groß sein, da Intel so einen klaren Unterschied zwischen Netbook und Notebook schaffen möchte.