News : Hat das weiße iPhone 3GS Problem mit Hitze?

, 176 Kommentare

Erst Anfang Juni hat Apple das iPhone 3GS vorgestellt, das die Rechenleistung gegenüber dem Vorgänger nach eigenen Angaben in etwa verdoppeln soll. Wie gewohnt gibt es das moderne Telefon in schwarzer und in einer Apple-typischen weißen Farbe.

Wie nun mehrere Seiten berichten, scheint genau letztere Variante jedoch Schwierigkeiten im alltäglichen Gebrauch zu machen. Die Hardware funktioniert zwar wie gewohnt einwandfrei, jedoch berichten nun mehrere iPhone-3GS-Benutzer, dass die Rückseite des Gerätes leichte Verfärbungen aufweisen. So nimmt das iPhone 3GS je nachdem einen braunen oder pinken Farbton an, der sich nicht entfernen lässt.

Wann genau das Problem auftritt lässt sich nicht genau klären, zudem nicht jedes weißes iPhone 3GS betroffen ist. Generell scheint das Gerät nach einer längeren Hitzeentwicklung gerne die Farbe zu ändern, zum Beispiel nach einer längeren Nutzung von 3G-Data-Funktionen, der GPS-Navigation oder nach dem Spielen. Jedoch soll das Telefon auch nach dem längeren Nutzen einer simplen Funktion wie dem Musik-Playback oder das Surfen im Internet anfällig für die Färbung sein.

Weißes iPhone 3GS
Weißes iPhone 3GS
Weißes iPhone 3GS
Weißes iPhone 3GS

Der Grund dafür ist noch unbekannt. Man spekuliert derzeit, dass der Interne Akku der schuldige ist, da sich die Färbung um den Akku manifestiert. Betroffen von dem Phänomen ist nur das weiße iPhone 3GS. Die schwarze Version oder ein normales weißes iPhone funktionieren einwandfrei. Apple hat sich zu dem Problem noch nicht geäußert. Jedoch sind erste Umtauschanfragen wohl bereits akzeptiert worden.