News : Inno3D bringt iChill GeForce GTS 250 mit 1GB

, 27 Kommentare

Mit der GeForce GTS 250 hat Nvidia einen Konkurrenten zur Radeon HD 4850 im Mid-Range-Segment erschaffen und beide liefern sich seit einigen Monaten vor allem ein Preisduell. Der Boardpartner Inno3D scheint den kalifornischen Chipspezialisten nun mit einem neuen Exemplar unterstützen zu wollen.

So bringt Inno3D nun die iChill GeForce GTS 250 auf den Markt, die mit einem anderen Kühlsystem daher kommt. Denn der 3D-Beschleuniger basiert nicht auf dem Referenzdesign, sondern setzt auf einen Kühler von Arctic Cooling. Dieser kommt mit diversen Alu-Lamellen, einigen Heatpipes und gleich zwei Lüftern daher, die die GPU auf niedrigen Temperaturen halten sollen. Laut Inno3D soll die Grafikkarte nur 0,6 Sone laut sein und gleichzeitig eine Temperaturreduzierung um 26 Grad Celsius gegenüber dem Standardmodell mit sich bringen.

Inno3D iChill GeForce GTS 250
Inno3D iChill GeForce GTS 250

Bei den Frequenzen ist Inno3D dagegen weniger mutig, denn die iChill GeForce GTS 250 taktet nur mit den Referenzvorgaben. So wird die TMU-Domäne mit 738 MHz angesteuert, während die 128 skalaren Shadereinheiten mit 1.836 MHz zu Werke gehen. Der 1.024 MB große GDDR3-Speicher wird mit 1.100 MHz angesteuert, womit es sich um die höchste Ausbaustufe der GeForce GT 250 handelt. Wann und für welchen Preis die iChill GeForce GTS 250 in den Handel kommen wird gibt Inno3D leider nicht an.