News : Microsoft: Spiele-Handheld nicht ausgeschlossen

, 20 Kommentare

Microsoft ist der einzige Konsolen-Hersteller, der bis dato über kein portable Gerät im Portfolio verfügt. Dass sich dies ändert, ist für die Zukunft offenbar nicht ausgeschlossen. Die Rahmenbedingungen scheinen allerdings noch sehr vage zu sein.

Dies geht aus einem Interview hervor, in dem sich Microsoft Vice President of Strategy & Business Development Shane Kim zu dem Thema äußerst: „Für uns stellt sich vor allem die Frage nach dem „wann“, denn wenn wir jetzt ein eigenes Angebot entwickeln würden, hätten wir keine Ressourcen und Möglichkeiten mehr für andere Dinge wie beispielsweise Project Natal,“ erklärt Shane gegenüber Kikizo. Man habe verstanden, dass der Kunde kein abgeschlossenes System verlange, sondern mit dem Rest des Lebens verbunden sein möchte. Deswegen sei nun die Frage, wie man am besten in den Markt einsteigt: „Entwickeln wir unser eigenes Gerät, unser eigenes Telefon? [...] Werden wir den Windows Mobile Pfad, auf dem wir uns heute befinden, weitergehen?“ Dies seien die Fragen, die die Verantwortlichen mit Blick auf einen entsprechenden Schritt umtrieben.

Die Einführung eines entsprechenden Produkts scheint somit nur eine Frage der Zeit zu sein. Der zeitliche Horizont für eine mögliche Ankündigung ist dagegen mit Blick auf die vielen offenbar noch zu klärenden Fragen wohl eher in die ferne Zukunft zu rücken.