News : MSI stellt „N250GTS Twin Frozr“ vor

, 19 Kommentare

Die Nvidia GeForce GTS 250 tummelt sich im Mid-Range-Segment und duelliert sich dort mit der Radeon HD 4770 sowie der Radeon HD 4850. Nvidia hat zudem großzügige Modifikationen an der Karte erlaubt, weswegen die meisten Hersteller eigene Designs weit abseits des Standard-Modells auf den Markt bringen.

So hat zum Beispiel MSI nun die „N250GTS Twin Frozr“ angekündigt, die mit dem Referenzdesign nicht mehr viel gemein hat. So hat man zum Beispiel ein eigenes PCB entwickelt und setzt einen vollständig anderen Kühler ein. Die Taktraten hat man jedoch nicht modifiziert. So arbeitet die TMU-Domäne weiterhin mit 738 MHz während die 128 Shadereinheiten mit 1.836 MHz angesteuert werden. Die N250GTS Twin Frozr gibt es mit 512 MB sowie mit 1.024 MB, wobei die Frequenz in beiden Fällen bei 1.100 MHz liegt.

MSI N250GTS Twin Frozr
MSI N250GTS Twin Frozr

Das Kühlsystem auf der MSI-Karte ist ein alter Bekannter und hört auf den Namen „Twin Frozr“. Dieses wird im Dual-Slot-Design gefertigt und kommt mit zwei Axial-Lüftern daher, die je nach Temperatur die Drehzahl regeln. So soll die Grafikkarte im 2D-Modus leise sein und unter Last kühl genug. Zusätzlich gibt es noch drei Heatpipes, die die Wärme schneller weiterleiten können. Genaue Angaben zur Lautstärke oder zur Temperatur macht MSI jedoch leider nicht.

MSI N250GTS Twin Frozr
MSI N250GTS Twin Frozr
MSI N250GTS Twin Frozr
MSI N250GTS Twin Frozr

Höherwertige Bauteile, wie zum Beispiel „Solid State Choke“, sollen ein nervendes, hochfrequentes Piepen verhindern und zudem den Übertaktungsspielraum erhöhen. Auf dem Slotblech verbaut MSI auf der N250GTS Twin Frozr zwei Dual-Link-DVI-Ausgänge. Zum ordnungsgemäßen Betrieb muss man einen Sechs-Pin-Stromstecker mit dem PCB verbinden. Ab wann genau und für welchen Preis die Karte in den Handel kommen soll, ist noch unbekannt.

MSI N250GTS Twin Frozr
MSI N250GTS Twin Frozr
MSI N250GTS Twin Frozr
MSI N250GTS Twin Frozr